Herkunft unserer Rohstoffe

Autor: Aalener Kategorie: Rohstoffe, Datum: April 24, 2014

Qualität durch Regionalität

Wir verwenden nur die besten Rohstoffe. Und die kommen von der Ostalb. Laut dem deutschen Reinheitsgebot aus dem Jahre 1516 darf Bier nur aus Hopfen, Malz und Wasser bestehen. Nach diesem Gebot braut auch die Aalener Löwenbräu ihre Biere.

 „Eine Brauerei kann nur bestes Bier brauen, wenn sie über beste Zutaten verfügt.“ Albrecht Barth

Quellwasser

Direkt von der Ostalb
Bestes Quellwasser aus den lokalen Wasservorkommen am Albtrauf erfüllt die strengsten Anforderungen, die an Trinkwasser gestellt werden können.

Hopfen

Aromareich für den typisch herben Geschmack
Tettnanger und Spalter Hopfen sind verantwortlich für den typisch herben Geschmack und die feste Schaumkrone unserer Biere. Zudem ist der Hopfen bekannt für seine entspannende Wirkung. Der Hopfen für unsere hochwertigen Bierspezialitäten kommt von verschiedenen Anbaugebieten, aber immer direkt vom Bauern.

Gerste

Hochwertig für bestes Malz
Die hochwertige Sommergerste, die Basis für unser Malz ist, stammt aus dem Vertragsanbau mit dem Hofgut der Familie Wankmüller in Diepertsbuch. Sie wird nach der Ernte direkt in der Mälzerei zu Malz verarbeitet und gibt unseren Bieren ihre Geschmacksfülle und ihre faszinierende Farbe.

Hefe

Das Qualitätsmerkmal unseres Bieres
Bei der Hefe ist eine hohe Qualität besonders wichtig. Nicht umsonst sagt ein Brauer-Spruch:

„Der Brauer macht die Würze und die Hefe das Bier.“

Die Aalener Löwenbräu verwendet ausschließlich gentechnisch unveränderte Heferassen. Unsere Hefen stammen aus einer Reinzucht, die wir selbst weiter vermehren, hegen und pflegen.

Regional Fair Trade

Direkt aus unserer Region
Ein fairer Preis, der unseren Partnern ein „gesundes Leben“ und nicht nur „Überleben“ sichert, ist Brauerei-Chef Albrecht Barth besonders wichtig. Wir arbeiten eng mit unseren Lieferanten zusammen und legen Wert auf regionalen Handel.